Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Exkursion der BM 21-1 in den Bundestag

Was macht der Stenografische Dienst im Bundestag und warum sind Protokolle wichtig?

Die Protokolle des Deutschen Bundestages sind für die Ewigkeit gemacht erfuhren wir vom Stenografischen Dienst. Im Bundestag sitzen die Stenografen stets in der ersten Reihe: Nicht mehr als zehn Schritte sind es von ihren Plätzen bis zur Regierungsbank, dahinter das Rednerpult und der Platz des Bundestagspräsidenten, vor ihnen das Plenum. Von hier aus haben sie die Abgeordneten genau im Blick. Das müssen sie auch, denn den Parlamentsstenografen darf nichts, was im Plenarsaal des Bundestages passiert, entgehen: Kein Klatschen, kein Zuruf, kein Schimpfen. Den Stenografen geht es  darum, nicht nur die Reden, sondern das ganze Geschehen im Parlament festzuhalten.

Das aus den Mitschriften gefertigte Protokoll hat einen strengen Rahmen und sieht immer gleich aus. Wir durften einen Blick hineinwerfen und die Bestandteile herausfinden.

Abgerundet wurde unser Besuch mit der Besichtigung der Reichstagskuppel und einem Blick hinter die Kulissen und langen Gänge vom Paul-Löbe-Haus durch eine Unterführung direkt in den Bundestag.

Am Ende konnten wir noch eine Stunde mit der direkt gewählten Bundestagsabgeordneten Simona Koß (Märkisch Oderland und Barnim Süd) über ihre politischen Ziele und Träume reden.

Vielen Dank an Leona Zeciri, die den Tag für uns organisiert hat.

Cathrin Beckmann

BM21_1_Bundestag1.jpg
BM21_1_Bundestag2.jpg
BM21_1_Bundestag3.jpg
BM21_1_Bundesta43.jpg