Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Was haben ein großer Kreis und ein hoher Stuhlturm mit Demokratie zu tun?

Diese Frage sollte sich am 08.04.2022 für die Klasse BM 20-1 im Militärhistorischen Museum Gatow (https://www.mhm-gatow.de/) im Demokratieworkshop klären. Bei klassischem Aprilwetter trafen wir uns um 08:30 Uhr vor dem Museum um Politische Bildung mal ganz direkt, vielschichtig und sehr erlebnisorientiert zu erfahren. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde gab es auch gleich den ersten Arbeitsauftrag. Welches demokratische und welche undemokratisches Erlebnisse hast Du gehabt? Gruppenweise kamen wir sehr schnell in interessante Diskussionen, die wir am Ende dieser Übung mit allen teilen konnten.

Wie geht das eigentlich: demokratisch(er) zu leben!?

In der Diskussion versuchten wir die Strukturen eines demokratischen Miteinanders in der Gesellschaft zu begreifen. Die spannendste und verblüffendste Übung waren die Arbeitsaufträge „baut mit den vorhandenen Stühlen einen möglichst großen Kreis“ für die eine Gruppe und der 2. Arbeitsauftrag „baut mit den vorhandenen Stühlen einen möglichst hohen Turm“. Der Konflikt war durch die begrenzte Ressource Stuhl vorprogrammiert und es war spannend die Auseinandersetzung der beiden Gruppen zu beobachten und hinterher zu reflektieren.

Die Gruppe lernte durch diese praktischen Erfahrungen an sich selbst den Umgang mit Demokratie, eigener Macht, Toleranz und Fairness. Das ist praktische Politische Bildung zur kreativen Konfliktbewältigung und Konfliktlösung.

Dieser Tag verging wie im Flug und wir hätten sicher auch noch lange weiter diskutieren können. Bei der Feedbackrunde am Ende wurde der Wunsch geäußert einen zweiten Workshop mit weiteren Übungen zu besuchen.

Wir danken Herrn Evers für die professionelle und sympathische Workshop-Leitung und freuen uns schon auf das nächste Demokratieerlebnis.

Cathrin Beckmann

(Klassenlehrerin BM 20-1)

MHMGatow1.png
MHMGatow2.png