Zum Inhalt springen

30 Jahre Mauerfall - "Gegen das Vergessen"

Liebe Lehrer/-in und Schüler/-in,

im Jahre 1949 wurde Deutschland in BRD und DDR geteilt, doch zu diesem Zeitpunkt dachte noch niemand daran, dass bald eine viel massivere Grenze erschaffen werden kann. Ab dem 13. August 1961 bildete die Berliner Mauer eine Grenze zwischen Ost und West-Berlin. Familien und Freunde wurden getrennt, doch eine Überwindung der Mauer war auf Grund der starken Bewachung unmöglich. In vielen Monaten vor dem Mauerfall gingen die Menschen der DDR auf die Straße und demonstrierten (Montagsdemos) für ihre Rechte. Diese friedliche Revolution der DDR hatte Erfolg und so fiel am 9. November 1989 die Mauer.

Dieser Tag erinnert heute noch an den Widerstand und den Mut der Bürger für ihre Rechte einzustehen.

Seit nun fast 30 Jahren ist Deutschland wieder vereint. Dies ist Anlass genug für uns den Tag gemeinsam zu feiern. Die Klassen aus der Turnuswoche 1 dürfen sich am 14. November in der 5./6. Stunde auf ein würdiges Programm zum Thema „30 Jahre Mauerfall“ freuen.

Zeitzeugen werden mit uns über die Zeit vor und nach dem Mauerfall ins Gespräch kommen.  Auch die Gewinner für das beste Elfchen und das Quiz werden wir gemeinsam auszeichnen. Vielen Dank schon an dieser Stelle für eure zahlreiche Teilnahme an den Projekten Mauerfall Quiz und dem Elfchen.

Vergesst nicht unseren Fotowettbewerb!  Macht ein Bild von euch, welches die Bedeutung des Mauerfalls für euch persönlich am besten darstellt.

 

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Tag.

Laura aus der 3172

Zurück
Unbenannt.png
IMG_1527.jpg