Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Feierliche Verleihung der Europässe für Nachwuchskräfte im Handwerk in der Staatskanzlei in Potsdam

Am 28.06.2022 wurden an 44 Auszubildenden in der Staatskanzlei die Europässe vergeben. Frau Straub und Frau Beckmann, als Klassenlehrerinnen der BM 20-1, begleiteten Kate Jammer, die ein drei-wöchiges Praktikum in Dublin absolviert hat.

Neben den Ehrungen kamen auch die musikalische Begleitung (Paul Pieper) und die Würdigung des europäischen Austausches nicht zu kurz. Wir freuen uns für unsere Schülerin, dass sie die Möglichkeit hatte, in Irland Berufserfahrungen zu sammeln. Einen kurzen, lesenswerten Bericht über Ihr Auslandspraktikum hat Kate uns zur Verfügung gestellt:


"Noch bevor ich überhaupt meine Berufsschulzeit am OSZ 2 begonnen habe, hat es mich angesprochen, dass diese Schule regelmäßig eine Praktikumsfahrt ins Ausland anbietet. Leider fallen diese Fahrten genau in meine Prüfungszeiträume, so dass ich mich eigenständig um ein Auslandspraktikum bemüht habe. Mit der Unterstützung meines Ausbildungsbetriebs der Bäckerei und Konditorei Fahland, der Handwerkskammer Potsdam, der deutsch-irischen Auslandshandelskammer und der Zustimmung der Schulleitung habe ich ein 3-wöchiges Praktikum bei der Deutschen Bank Irland in Dublin absolviert.


Es war ganz schön aufregend, auf eigene Faust in den Flieger zu steigen, die Unterkunft aufzusuchen und den beruflichen Alltag zu organisieren. Dass ich überall mit offenen Armen empfangen wurde, hat mir den Einstieg erleichtert. Es stimmt eben doch: so zugeknöpft wie in Deutschland ist man im Ausland eben nicht.


Das Praktikum war spannend und vielseitig. Ob Personalplanung, Kundenservice, Assistenzarbeiten oder IT – jeden Tag durfte ich andere Aufgabenbereiche kennenlernen. Tatsächlich konnte ich viele Parallelen zur Verwaltungsarbeit bei der Bäckerei Fahland entdecken, die mir die Orientierung im Büroalltag vor Ort erleichtert haben. Dass ich die ganze Zeit Englisch reden konnte, hat Spaß gemacht und mich angespornt. 


Die Wochenenden habe ich wandernd verbracht: Sightseeing, Küstenwanderungen, Strandwanderungen, natürlich immer mit Regenschirm im Gepäck und Sonnenbrille im Haar. Dublin ist geschichtsträchtig, international, und direkt umgeben von Natur in – angeblich – 50 Grünschattierungen. Ich habe nicht nachgezählt, halte es aber nicht für unwahrscheinlich, dass das stimmt.


Auch wenn es sich – so wie bei mir – nicht realisieren lässt, mit dem OSZ2 ins Ausland zu fahren, ist ein Praktikum über die Kammern trotzdem möglich und ich kann es nur empfehlen – es war eine einmalige Erfahrung!

Uns Teilnehmenden der Handwerkskammer ist dann der Europass Erasmus+ im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung in der Staatskanzlei Potsdam verliehen worden, bei dem auch meine Klassenlehrerinnen anwesend waren: ein gelungener Abschluss eines aufregenden Projekts."

Wir können nur alle Auszubildende ermuntern, sich auch auf den Weg nach Europa zu begeben und Berufserfahrungen im Ausland zu sammeln.

Der schöne Nachmittag endete mit einem zwanglosen Austausch aller Anwesenden bei einem Gläschen Selters (kein Sekt) und Fingerfood.

Vielen Dank an die Handwerkskammer Potsdam für die Einladung und den feierlichen Rahmen, der eine angemessene Würdigung für den Mut der Auszubildenden ist, den Sprung in ein Auslandspraktikum zu wagen.

Cornelia Straub, Cathrin Beckmann, Kate Jammer

Europässe1.jpg
Europässe2.jpg
Europässe3.jpg
Europässe4.jpg
Europässe5.jpg