Zum Inhalt springen

Steuerfachangestellte(r)

„Die Unkenntnis der Steuergesetze befreit nicht von der Pflicht zum Steuerzahlen.
Die Kenntnis aber häufig.“
Meyer A. Rothschild, Bankier (1744–1812)

Wir wissen nicht, ob Herr Rothschild das wirklich gesagt hat, denn die Originalquelle haben wir bisher nicht gefunden. Aber es steckt sehr viel Wahrheit in diesen beiden Sätzen und Sie als künftige(r) Steuerfachangestellte(r) gehören zu jenen, die mit dem zweiten Satz gemeint sind.

Als Steuerfachangestellte(r) sind Sie die (der) qualifizierte Mitarbeiter(in) der Steuerberater. Sie unterstützen die Praxisinhaber bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung ihrer Mandanten. Sie helfen den Mandanten bei der Wahrnehmung ihrer steuerlichen Rechte und bei der Erfüllung ihrer steuerlichen Pflichten. Sie führen Finanzbuchhaltungen, erstellen Lohn- und Gehaltsabrechnungen für die Arbeitnehmer der Mandanten, bereiten Jahresabschlüsse vor, bearbeiten Steuererklärungen, prüfen Steuerbescheide, erteilen den Mandanten Auskunft und pflegen in deren Auftrag Kontakte zu Finanzämtern und Sozialversicherungsträgern.

Ihre Arbeit führt Sie in die unterschiedlichsten Bereiche des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens. Denn die Mandantschaft des Steuerberaters ist zumeist vielschichtig. Sie finden dort kleine und große gewerbliche Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe, gemeinnützige Vereine und auch Privatpersonen, die Hilfe bei der Erledigung ihrer steuerlichen Angelegenheiten suchen.

Das, was Sie als Steuerfachangestellte(r) tun, berührt regelmäßig die Vermögens- und Einkommenssphäre anderer Menschen, nämlich der Mandanten. Es ist deshalb selbstverständlich, dass Sie sorgfältig und genau arbeiten, sicher im Umgang mit Zahlen sind, über ein hohes Maß an persönlicher Integrität verfügen und verschwiegen im Umgang mit Mandantendaten sind.

Kein anderes Rechtsgebiet unterliegt so häufigen Änderungen wie das Steuerrecht. Deshalb halten Sie Ihr Wissen stets aktuell, indem sie regelmäßig Fachzeitschriften und -bücher lesen und Seminare besuchen.

Steuerfachangestellte arbeiten nicht nur bei Steuerberatern. Auch bei Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern sind ihre Fachkenntnisse gefragt. In Unternehmen außerhalb der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe findet man Steuerfachangestellte häufig in den Finanz- und Steuerabteilungen.

Wenn Sie einen kleinen, aber durchaus realistischen Einblick in den Alltag eines Steuerfachangestellten bekommen möchten, dann klicken Sie für eine Liveversion hier und für eine Textversion hier oder hier.