Zum Inhalt springen

Kauffrau/Kaufmann für Dialogmarketing

Servicekräfte und Kaufleute teilen sich die ersten 2 Jahre der Ausbildung (ggf. auch die Klasse)  und können gemeinsame Qualifikationen vorweisen. Die Kaufleute für Dialogmarketing bringen mit dem 3. Ausbildungsjahr zusätzliche Qualifikationen mit.

Kaufleute für Dialogmarketing organisieren alle Dienstleistungen rund um den Kundendialog. Sie sind hauptsächlich in Servicecentern von Industrie, Handels – und Dienstleistungsunternehmen tätig, aber auch in der (öffentlichen) Verwaltung.

Der kaufmännische Branchenprofi

  • kommuniziert und korrespondiert mit Auftraggebern und Kunden
  • plant, organisiert, kontrolliert und dokumentiert Kampagnen und Projekte
  • organisiert die Personaleinsatzplanung
  • steuert und kontrolliert die Projektabwicklung unter betriebswirtschaftlicher Sicht, insbesondere mit Hilfe spezifischer Kennzahlen und Steuergrößen
  • nutzt projektrelevante Informations- und Kommunikationssystemen und wertet Daten aus
  • wirkt bei der Angebotsgestaltung, Vertragsanbahnung und Vertragsabschlüssen mit, kalkuliert u.a. entsprechende Angebote
  • präsentiert und verkauft kundenorientiert Produkte und Dienstleistungen für Auftraggeber
  • bearbeitet Anfragen, Aufträge und Reklamationen von Auftraggebern und Kunden
  • prüft die Auftragsdurchführung mit Hilfe von Qualitätssicherungsinstrumenten
  • beobachtet den Markt und die Wettbewerber und wirkt bei der Gestaltung des Dienstleistungsangebotes mit