Zum Inhalt springen

Gedanken eines Auszubildenden zum Europatag 2014

Seit dem 5. Mai 2014 trägt unser OSZ den Titel Europaschule. Dank zahlreicher Europa-Aktivitäten hat sich die Schule diesen Titel mehr als verdient. Passend zur Verleihung fand  sowohl auf dem Gelände als auch in den Räumlichkeiten unseres Oberstufenzentrums der Europatag statt. Eine Vielzahl an Klassen bereitete sich auf ein europäisches Land vor, welches Sie mithilfe von landestypischen Bräuchen, Spezialitäten aus der Küche sowie Präsentationen vorstellten.

Im Freien konnte man eher unbekannten Spiel- und Sportarten nachgehen, welche trotz Unerfahrenheit erfolgreich abgeschlossen wurden. Neben der feierlichen Übergabe des Titels "Europaschule" war die rege Diskussion der Jungpolitiker, welche der Einladung unserer Lehrkraft für Wirtschaft und Soziales, Sylvia Harms, gefolgt sind, ein Highlight.

Wir begrüßten in unserer Einrichtung Juliane Pfeiffer (Linksjugend), Felix Banaszak (Grüne Jugend), Marcel Piest (Junge Sozialdemokraten), Philipp Schwab (Junge Union) sowie Dominique Römhild (Junge Liberale). Die durch die Klasse 2022 vorbereitete Diskussionsrunde wurde moderiert von unseren Schülern Kathrin Pfeffer und Christian Sommerfeld, welche ihren Job bravourös lösten.

Nach der einzelnen Vorstellung sollten alle Jungpolitiker einen Satz beenden, um noch ein wenig von sich und ihrer Tätigkeit zu erzählen. Die Themen, welche in der knapp zweistündigen Gesprächsrunde diskutiert wurden, waren der Krim-Konflikt zwischen der Ukraine und Russland, die Frage nach der Abschaffung der Prozenthürde im EU-Parlament, die Wahlbeteiligung in Deutschland sowie als letztes Thema die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Teilen Europas. Nachdem die einzelnen Personen ihre Meinung sowie die ihrer Partei mitgeteilt hatten, wurden weitere Fragen aus dem Publikum zugelassen.

Alle fünf Jungpolitiker standen dem Publikum Rede und Antwort und hatten damit großen Anteil an einer tollen Veranstaltung in unserem OSZ. Unter großem Beifall fand die gemischte Runde nach circa zwei Stunden "Wahlkampf" ein Ende. Auch nach der Veranstaltung nahmen sich die fünf Jungpolitiker noch Zeit, um weitere Fragen zu beantworten. Für die Offenheit sowie das interessante Gespräch bedanken sich auf diesem Wege alle anwesenden Schüler sowie die Verantwortlichen unseres OSZ.

 

Auszubildender der Klasse 2022