Zum Inhalt springen

Die Ausbildung im Überblick, Ausbildungsbeginn 2014 oder früher

Dauer

Die Ausbildung findet im jeweiligen Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule über drei Jahre statt. Die rechtliche Grundlage bilden die Ausbildungsordnung und der Rahmenlehrplan des Berufes. (Siehe www.kmk.org). Während der gesamten Ausbildung führt der Azubi ein Berichtsheft über die Ausbildungsinhalte in Betrieb und Berufsschule.

Zwischenprüfung

Nach etwa 1 ½ Jahren findet die Zwischenprüfung vor der zuständigen Stelle, der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg, statt. Sie dauert 180 Minuten und enthält die Ausbildungsinhalte des 1. Ausbildungsjahres. Das Ergebnis der Zwischenprüfung geht nicht in das Abschlussprädikat des Berufsabschlusses ein, gibt aber wichtige Hinweise für den Leistungsstand des Azubis. Bei gutem Ergebnis kann die Ausbildungszeit verkürzt werden.

Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildung findet die Abschlussprüfung vor der Rechtsanwaltskammer Brandenburg in folgenden Prüfungsbereichen statt:

Schriftlich:      Recht, Wirtschafts- und Sozialkunde (90 min)

                        Zivilprozessrecht (90 min)

                        Kosten- und Gebührenrecht (90 min)

                        Rechnungswesen (60 min)

                        Informationsverarbeitung (Teil I 30 min, Teil II 60 min)

Mündlich:        Alle Themen der Ausbildung

                        Gruppenprüfung (je Prüfling ca. 20 min)

Das Gesamtprädikat für den Berufsabschluss ergibt sich aus dem Durchschnitt der  Noten der schriftlichen Prüfungsteile (einfach gewichtet) und der Note der mündlichen Prüfung (doppelt gewichtet).

 

siehe auch Prüfungsordnung, www.rak-brb.de

 

 

Autorin: Christina Weigel