Zum Inhalt springen

Lernfelder der Kaufleute für Büromanagement

Seit 1996 werden die Rahmenlehrpläne der Kultusministerkonferenz bei Neuordnungen nach Lernfeldern strukturiert. Für die Büroberufe erfolgte die Neuordnung 2013. Seit dem Schuljahr 2014/2015 bieten wir die Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement an unserem Haus an.

Was heißt Lernfeldunterricht? Lernfelder sind aus beruflichen Handlungsfeldern abgeleitet und somit folgt der Unterricht in der Berufsschule einer handlungslogischen Struktur. Der Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für Büromanagement ist in 13 Lernfelder gegliedert.

Zentrales Ziel der Berufsschule ist es, den Auszubildenden berufsbezogene und berufsübergreifende Handlungskompetenz zu vermitteln. Handlungskompetenz besteht dabei aus den Dimensionen Fachkompetenz, Selbstkompetenz und Sozialkompetenz. Methodenkompetenz, kommunikative Kompetenz und Lernkompetenz sind Bestandteile dieser drei (vgl. Rahmenlehrplan für den Ausbildungsberuf).

Anhand von Lernsituationen werden die Auszubildenden zu selbstständigem Planen, Durchführen und Beurteilen von Arbeitsaufgaben im Rahmen ihrer Berufstätigkeit befähigt. Dazu wird das Modell der vollständigen Handlung herangezogen.