Zum Inhalt springen

„Die Welt verändert sich-und wir?" Globales Lernen als Chance

Unter diesem Motto stand in diesem Jahr die Global Education Week. 

Diese Aktionswoche wird auf europäischer Ebene vom Nord-Süd Zentrum des Europarates in Lissabon ausgerichtet. In Deutschland koordiniert die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim WUS (World University Service) die Aktivitäten.

Die Kampagne hat seit Juli 2018 ein breites Netzwerk von Schulen, Universitäten, außerschulischen Bildungseinrichtungen, NGOs und staatlichen Institutionen mobilisiert. Das OSZ 2, seit dem vergangenen Jahr „Grenzenlos-Schule“, nahm in diesem Jahr erstmalig daran teil.

Die Klassen 3281 und 3282 hatten sich einen Gast aus Georgien eingeladen. Mariam Chakhvadze, Masterstudentin aus Potsdam, brachte den angehenden Kaufleuten im Gesundheitswesen ihre Heimat näher.        

In einem gemeinsamen Workshop erfuhren die Auszubildenden Interessantes über die Geschichte der ehemaligen Sowjetrepublik, die Probleme mit dem Nachbarn Russland, Bemühungen um ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum am Beispiel des berühmten georgischen Weins und von den Hoffnungen auf eine weitere Annäherung an die EU.

 

Sylvia Harms

Lehrerin Wirtschafts-und Sozialkunde

Zurück
G_E_Week2.JPG
G_E_Week1.JPG