Zum Inhalt springen

Wie können wir die Berufsausbildung zukunftsfähig gestalten?

An unserem OSZ 2 gab es am 07.09.2018 eine Antwort auf diese Frage von der Ministerin für Bildung, Jugend und Sport Frau Ernst. In der Auftaktveranstaltung zum ausbildungsintegrierten „Bachelor of Insurance Management“ lobte sie ausdrücklich diese Möglichkeit zur Verzahnung von Berufsausbildung und Studium.

Insgesamt 14 Auszubildende unseres OSZ im Bereich Versicherungen und Finanzen, vertreten durch zwei Auszubildende der Debeka und eine Auszubildende der LVM, nehmen daran teil. Frau Schmidt und Frau Uhlig aus dem 1. Lehrjahr und Herr Buckow aus dem 3. Lehrjahr erläuterten ihre persönliche Motivation, diesen besonderen Weg zu gehen, nämlich schon während der Ausbildung Studieninhalte in Modulen an der Berufsschule zu belegen, die für das Bachelor-Studium angerechnet werden. Die Vertreter der Debeka betonten die Wichtigkeit solcher Möglichkeiten zur Nachwuchsgewinnung und Erhöhung der Attraktivität des Berufs. In einer Präsentation erläuterten Herr Pohlhaus vom Berufsverband, dem BWV, und Frau Steckner, Abteilungsleiterin der Abteilung 2, die Struktur der Qualifikation.

So konnte unsere Schulleiterin Frau Weigel in Anwesenheit von Herrn Wricke vom Schulamt den Startschuss für einen modernen und in Brandenburg noch einmaligen Ausbildungsweg geben.

Das OSZ 2 freut sich sehr, dass starke Ausbildungspartner hier neue Wege gehen und wünscht sich ebenso wie die Ministerin Frau Ernst eine weitere Verbreitung dieses innovativen Ansatzes. 

 

Stefanie Zimmermann

Fachlehrerin Deutsch im BG Versicherungen und Finanzen, Abt.2

Zurück
ministerin1.JPG
ministerin2.JPG